Sie sind hier:

Wie kann ich alternativ zum Flash-Format einen Film einbinden?

Im neuen Design (Facelift) ist die Einbindung von Videos mittels HTML5 auch in anderen Formaten möglich. Die Einbindung von Flash-Videos ist aus Sicherheitsgründen nur noch für eine Übergangszeit möglich. Spätestens am 15.02.2018 wird die Funktion zur Anzeige von Flash-Filmen (SWF und FLV) nicht mehr möglich sein.

Die neue Möglichkeit der Einbindung erfolgt über den Ersetzungsaufruf VIDEO.

Einbindung von Videos über den Ersetzungsaufruf VIDEO

Das Einbinden von Videos in den Formaten MP4, WEBM und OGV erfolgt über den Ersetzungsaufruf VIDEO.

Dazu werden die Videodateien (Achtung: Dateiuploadgrenze beachten) wie herkömmliche Dokumente und Dateien in den Container Links/Downloads geladen. Auch hierbei ist es wichtig, die notwendigen Metainformationen für die lokale Suche und die Übertragung an das Transparenzportal einzutragen.

Einbindung einer Videodatei in Links/Downloads, JPG, 47.1 KB

In der neuen Registerkarte Videodateien sollten Sie ein Vorschaubild hochladen. Außerdem können Sie bis zu drei alternative Videoformate hinterlegen. Der Browser erkennt diese Formate automatisch und zeigt diese an.

Alternative Videoformate und Vorschaubild, JPG, 38.4 KB

Dem Ersetzungsaufruf VIDEO sollten dann noch weitere Parameter übergeben werden:

(Eckige Klammer) VIDEO Links/Downloads-ID; Breite (in Pixel); Höhe (in Pixel) (Eckige Klammer)

Das folgende Bild zeigt die Einbindung eines Videos mit der ID 5888. Es hat die Breite von 594 Pixel und die Höhe von 334 Pixel (entspricht den Standardangaben).

Bildschirmfoto Ersetzungsaufruf Video, JPG, 24.6 KB